MUSIC

10% discount on orders above 25 €, 1€ shipping nationwide (Germany) or 4€ international. Free shipping on bills above 25€!





Piano Dreams vol. 1

13.95€

Add to Cart Trackliste

Musikrichtung: Piano, Modern Classics, Lounge, Instrumental

Christo P Records

"Die majestätische Klarheit und Fülle eines Flügels, ein Moment der Stille - und das mitten in Berlin." (Neues Leben-Magazin 3-2010). Improvisationen, traumhafte Themen, aber auch groovige (Jazz-)Loungestücke mit Percussionist Rahim Machmout finden sich auf dem Longplay-Album, deren Titel nicht nur von Mercedes-Benz für die Vorstellung eines neuen SLR-McLaren ausgewählt wurden, sondern auch regelmäßig im Programm bei KlassikRadio auftauchen und zahlreichen Käufern dieser Musik als perfekte Begleitung zu angeregten Gesprächen oder zum Lernen dient. 17 eigene Werke und Improvisationen füllen dieses Album, bei den Tracks 'Jazziger Traum' und 'Stille in mir' unterstützt vom Jazz-Bassisten Florian Nikel. Gemastert wurde die CD von den Experten bei Pauler Acoustics in Northeim, die die CDs vieler bekannter Künstler mastern. Mit gefülvollen improvisationen im Still von Keith Jarrett, Ludovico Enaudi, Gary Giroud rührt Christo P am Petrof Studio Flügel die Seele an. Tiefe Kompositionen, die sich während des Spielens entwickeln ...



Piano Dreams vol. 2 - CELLOne

15€

Add to Cart Trackliste

Musikrichtung: Modern Classics, Piano, Cello, Instrumental

(Christo P Records)

Gesamtspielzeit: 79:32

Musikansich schreibt über diese CD: "Piano Dreams vol. 2 ist – wie der Titel bereits richtig vermuten lässt – das zweite Piano-Solo (Studio-) Album von Christoph Pagel oder eben Christo P. Diesmal allerdings wurde der Klang durch das Cellospiel von Juliane Opitz erweitert, was den Untertitel CELLOne erklärt. Bei Piano und Cello muss ich zunächst einmal an Ketil Bjørnstad und die gemeinsamen CDs mit David Darling denken.

Und ja, sobald das Cello von Juliane Opitz erklingt, hat das ein wenig von der Magie, die aus dieser Instrumenten Konstellation ausgeht. Christo P sieht seine Einflüsse hier vor allem bei George Winston, Keith Jarrett und Ludovico Einaudi (dem offensichtlich auch das zweite Stück “Cosmò Ludovico“ gewidmet scheint). Vor allem George Winston ist hier sicherlich von großer Bedeutung. Diese CD hätte auch bei Windham Hill erscheinen können.

Oft melancholisch aber auch immer wieder treibend kommt die Musik aus den Lautsprechern. Dabei können sowohl die Solostücke für Klavier, als auch die Titel mit Cello überzeugen, wobei letztere noch intensivere Gefühle transportieren. Mit viel Können und Musikalität kann hier Juliane Opitz überzeugen. Auch Christo P bietet sehr gefühlvolles Klavierspiel und seine Kompositionen sind gut ausbalanciert, laden zum Träumen ein und können immer rechtzeitig vor der Kitschgrenze einen Schlenker ziehen. Einzig die mit HipHop-Grooves unterlegte “JazzFunk Impro“ will nicht so recht ins Bild passen. Hier kommt zum Vorschein, dass Christoph Pagel auch im Rap regelmäßig unterwegs ist.

Piano Dreams vol. 2 - CELLOne ist eine CD für die ruhigen Stunden. Bei einem Glas Rotwein kann man in seine eigene Gedankenwelt abgleiten. Ein schöner Ausklang am Abend. Empfehlenswert!"

Barpiano at the Lounge After Dinner

13.95€

Add to Cart Trackliste

Musikrichtung: Barpiano, Jazz, Swing, Film

(Christo P Records)

Der Bestseller von Christo P Records (Erstauflage ausverkauft): BARPIANO at the Lounge After Dinner - die erste CD dieser Art von Christoph Pagel... Eigene und bekannte Genre-Titel von Barpiano über Dinnerpiano bis Jazz-Lounge-Musik, über 30 (!) Themen und Variationen aus Jazz, Soul, Klassik, Pop und Blues. JETZT mit Mastering von Pauler Acoustics und vielen neuen Aufnahmen! Die Neuauflage f. 13,95 Euro - knapp 80min. Musik, abwechslungsreich und voller Magie. Es gibt jetzt auch eine Nice-Price-Ausgabe in Kartonstecktasche für 11 € - da lohnt sich iTunes nicht mehr! Einfach ins Bestellfenster klicken - und die Nice-Price-Version mit einfacher Mail an info@christo-p.com bestellen/ändern! PRESSE: "Einfühlsam gespielt, die Übergänge fließend angelegt, so, wie es sich für gute Barmusik gehört. Pagel spielt mit Gefühl, denn Technik allein ist nicht alles in diesem Genre. Und er wird vielen Geschmäckern gerecht, weil seine musikalische Bandbreite relativ groß ist." (Wiesbadener Kurier, Februar 2012) "Barmusik ohne Whisky, (...) ist wie ein Haus ohne Wände - dachte ich, bevor ich diese CD hörte. (...) Und vielleicht ist Barmusik in New York, Berlin und Paris tatsächlich austauschbar. Diese ist es nicht. Christoph Pagel lebt in Berlin, und wahrscheinlich kennt er alle Bars der Stadt - zumindest die, in denen ein Piano steht. (...) Die Stadt Berlin wäre ärmer ohne diesen Barpianisten." (JazzPodium, Oktober 2011)

Nach Eins

15€

Add to Cart Trackliste

Musikrichtung: Rap, Jazz, Songwriter, Piano Instrumental

(Piece of Pizza Records)

Gesamtspielzeit: 78:33



Bei Nach EINS handelt es sich um ein echtes Künstleralbum. Titel aus allen Musikstilen, die Christo P live performt finden sich auf diesem Album, das trotz seiner Diversität eine klare Linie hat und bruchlos hörbar ist. Dead Rabbit als Produzent hat seine gesammelte Radio-Erfahrung eingebracht, und neben Gabriel Freville (Rap) und anderen Künstlern aus früheren Produktionen sind hervorragende Sängerinnen mit dabei (z.B. das junge Talent Marie Toussaint) und verschiedene Künstler werden mit Einzeltiteln gefeatured.

Musikansich schreibt über diese Produktion: "Als Christo P im Oktober beim Reformationsfest auf der Bühne vor der Spandauer St. Nikolai auftrat (Bericht in MAS Dezember 2005) bot der als HipHoper angekündigte Berliner Künstler ein familienfreundliches Gospel-Gitarren-Programm. Er mache ja nicht nur HipHop und habe sich an das vorhandene Publikum angepasst, erklärte er hinterher.

“Ich mach kein HipHop. Ich mach mein eigenes Ding. Ich mach kein Pop-Rock. Das überlass ich Sting.“ erklärt er auf seinem dritten Longplayer jetzt programmatisch. (“Eigenes Ding“). So lässt sich viel Neues auf Nach Eins finden. Neben den gewohnten Elementen HipHop, Jazz und Rock/Pop im Mix finden sich Songs im Sinatra-Stil (“You're the One I adore"), Anklänge an Xavier Naidooo (“Wo ist der Weg“), purer Jazz, Liedermacher (“Verlorener Sohn“), Sakro-Pop (“Verlier nicht den Mut“) und Stücke, die im Prasie-Gottesdienst ("Weiter als du denkst“) oder einem Sarah Kaiser-Konzert (“Du bist mein Freund“, „Nach eins um eins“) gut ihren Platz fänden. Warum P sich selber als Piano-Lunatic sieht (“Der Mann am Klavier“), wird dabei immer wieder deutlich.

Klassischer HipHop ("Tränenmeer“) oder der Christo P typische angejazzte HipHop (“Eigenes Ding“,“Verstehn“) ist nur noch punktuell vertreten. Während mir das im letzteren Fall durchaus leid tut, wäre "Tränenmeer“ auch entbehrlich gewesen. Im Hintergrund wird mit orientalischen und Backwardsounds experimentiert. Das ist anstrengend und nervig. Das schwächste Stück des Albums. Dazu passt ein fast depressiver Text.

A pro pros Texte. Auch hier hat es einen Wandel gegeben. Die sozialen Themen (Krieg, Kindesmissbrauch) sind deutlich zurückgegangen. Texte, die sich dezidiert und ausschließlich mit dem christlichen Glauben beschäftigen, dominieren wie nie zuvor. Selbst steile dogmatische Bekenntnisse zu Jesus, als ganzem Mensch und ganzem Gott (“Schon erledigt“) finden ihren Platz.

Daneben gibt es Bekenntnis- ("Wo ist der Weg“) und Anbetungslieder (“You're the One I adore", "Weiter als du denkst"), Selbstdarstellungen in guter HipHop-Tradition (“Nach eins revealed“, „Eigenes Ding“, „Der Mann am Klavier“), kritische Blicke auf christliche Lauheit (“Verstehn"), die Bedeutung der christlichen Gemeinschaft (“Held“) und der Gegenwart Gottes ("Sturm der Zeit“).

Fazit: P wirkt Nach Eins deutlich gereift. Er hat seine musikalische Bandbreite erweitert und ist inhaltlich auf einem klaren Punkt gekommen. Wer vor allem HipHop liebt, wird diese Entwicklung genauso bedauern, wie Christen, die ihren Glauben primär in seiner gesellschaftlichen Relevanz formulieren. Objektiv gesehen ist Nach Eins aber eine solide und nachvollziehbare Weiterentwicklung eines interessanten deutschen Künstlers, den man im Auge behalten sollte."

Piano Dreams Live 19.11.2009

13.95€

Add to Cart Trackliste

Musikrichtung: Modern Classics, Piano, Improvisation

(Christo P Records)

Gesamtspielzeit: 79:37

Das beste Live-Album aus der Reihe Piano Dreams Live. Hier werden nicht nur Album-Titel aus Piano Dreams Vol.1 und 2 neu interpretiert, sondern weitere komponierte und auch einige völlig frei im Konzert komponierte Titel gebracht. Ein ganz besonderes Konzert mit Studio-Qualität bei den Aufnahmen.

PIANO DREAMS Vol.1 LIVE 30.08.2008 (Live-Album Klavier)

7€

Add to Cart Trackliste

PIANO DREAMS Vol.1 LIVE 30.08.2008 (Live-Album Klavier)

PIANO DREAMS Vol.1 LIVE 06.09.2008 (Live-Album Klavier) - 7 EUR

7€

Add to Cart Trackliste

PIANO DREAMS Vol.1 LIVE 06.09.2008 (Live-Album Klavier)

PIANO DREAMS LIVE BEI PETROF 15.11.2008 (Live-Album Klavier und Percussions)

12€

Add to Cart Trackliste

PIANO DREAMS LIVE BEI PETROF 15.11.2008 (Live-Album Klavier und Percussions)

Sichtweise

7€

Add to Cart Trackliste

Description from musikanisch.de

Christo P. hat seit seinem Debut-Album "Limited Edition 2001" einen mächtigen Satz nach vorne gemacht, die Eierschalen der Kirchentags-Singalongs endgültig abgestreift und die vor knapp zwei Jahren bereits angepeilte Nische in der deutschen HipHop-Szene weiter gefüllt.

Charakteristisch für P bleibt der relaxte Bar-Jazz-Hintergrund vieler Tracks vor denen er seine HipHop-Texte abspielt ("Unterschied", "Lass die Sonne"). In dem Freestyler "Besser als Cash" fühlt man sich dabei in den Chill out der späten Nachtstunden entführt. Abwechslung ist garantiert durch den gefeatureten Freundeskreis des Barden. Jambezi (Track 5) scheinen sich beim 70er Jahre Krautrock zwschen Satin Whale und Kraan (natürlich ohne Hattlers Bass und das Saxofon) prima auszukennen. Wenn mobla aus Rostock mit am Start sind (7&8) erscheinen plötzlich melancholisch traurige Streicher im Hintergrund - bislang in der Hiphop-Szene wohl ohne Vorbild. Zu erwähnen ist noch Noemi La Terras soulige Stimme im Hintergrund von "Steh ich drauf" und die Mike Oldfield-Anklänge der Keyboards bei "Klar".

Textlich präsentiert sich der Berliner Junge wie gehabt als weltzugewandter Christ, der ähnlich wie Xavier Naidoo ungeschminkt und fast rücksichtslos auf die Notwendigkeit hinweist, sich zu Christus zu bekennen ("So oft" "Interview"); gleichzeitig aber auch nicht davor zurückschreckt politisch heiße Eisen anzupacken (Kindesmissbrauch in "Kinder" oder Krieg in "Im Namen des Vaters"). Interessant ist der persönliche Lernprozess, der in "Klar" reflektiert wird. P. beschäftigt sich hier sehr kritisch mit den Jahren, die er in einer besonders "frommen" Gemeinde zugebracht hat.

Wenn das als Motivation zum Einkauf noch nicht reicht, setzt P. noch einen obendrauf. Er jammert nicht über die überhöhten CD-Preise der Industrie, sondern bringt sein neues Werk unter dem Motto "Brennen lohnt sich nicht" für 5,99 Euro an den Start - und von der 3000er Erstauflage geht dann noch ein Euro pro Scheibe an die Flutopferhilfe.

Norbert von Fransecky

Christo P und Freunde - Limited Edition 2001

13€

Add to Cart Trackliste

Description from musikanisch.de

Das ist echter Underground, wenn auch ein Underground der anderen Art. Vor einigen Monaten haben sich in Berlin Musiker zusammengeschlossen und das Label Piece of Pizza Records zu gründen. Sinn der Sache war es, christlichen Musikernn und Bands primär aus dem Bereich Berlin und Brandenburg eine Publikationsplattform zu schaffen. Bislang war das Labelprogramm, um es mal vorsichtig auszudrücken, etwas altbacken. Die Einschätzung stammt nicht nur von mir, sondern wurde von Labelchef KM Köhn höchstselbst so formuliert.

Dem Hiphopper Christo P gebührt das Verdienst in diesen Rahmen einen erfreulich modernen Farbtupfer zu setzen. Eigentlich ist es erstaunlich, dass die Christenmenschen noch nicht in hellen Scharen das Genre HipHop gestürmt haben. Denn welcher Musikstil eignet sich noch besser zum Predigen als der neue deutsche Sprechgesang? Christo P predigt denn auch tatsächlich, allerdings nicht frömmelnd weltabgewandt, sondern bei klar beibehaltenem missionarischem Einschlag, sind Gerechtigkeit, Weltfrieden und Fremdenfeindlichkeit ständig gegenwärtige Themen.

Die auf 500 Exemplare limitierte CD enthält Christo P-Werke aus der Zeit seit 1996. Die ganz frühen Stücke, z.B. das anlässlich der Hochzeit seiner Schwester Regine verfasste "Näher mehr und mehr", zeigen deutlich, dass auch P seine Anfänge beim traditionellen Kirchentags-Sound gemacht hat. Davon ist heute nur wenig zu spüren. Der fromme Zehlendorfer hat seinen ganz eigenen Stil gefunden. Die Musiktapete auf der er seine Rhymes präsentiert ist weniger von Rap ode Reggae oder anderen traditionellen HipHop-Stilen geprägt. P greift auf swingend und leicht jazzende Elemente zurück.

Daher sollten vielleicht auch eifrige HipHop-Freaks, die schon alles im Schrnak stehen haben, dieses Werk einmal antesten. Im freien Handel werdet ihr damit allerdings kaum Erfolg haben. Wendet euch direkt an Christo oder an das Label unter der überraschenden Adresse lummert@hell-co.

Norbert von Fransecky

Piano Dreams Vol.1 and 2 Notenband 1

12.50€

Add to Cart Trackliste

Description from bod.de

Der erste Notenband des Berliner Komponisten und Pianisten Christoph Pagel, der unter dem Künstlernamen Christo P seit 2008 eine CD- und Konzertreihe unter dem Titel Piano Dreams aufgelegt hat. 12 inspirierende Stücke für Klavier zu zwei Händen, eines davon als Partitur mit Noten für begleitendes Cello.

Wer Schmetterlinge lachen hört

13€

Add to Cart Trackliste

CD Wer Schmetterlinge lachen hört (1994 – Studenten-Musical, 13 Euro);

Mein Freund für immer

7€

Add to Cart Trackliste

CD Mein Freund für immer (2005 – Kinder-Musical, 7 Euro)

Ruhe und Kraft

11€

Add to Cart Trackliste

Ruhe und Kraft (1997) - 11 EUR

Ocean Of Prayer

12€

Add to Cart Trackliste

"Ocean of Prayer" by Susanna Stumpf.

DOPPELALBUM 30.08.2008 und 06.09.2008 (Live - s.o.)

12€

Add to Cart Trackliste

DOPPELALBUM 30.08.2008 und 06.09.2008 (Live - s.o.) - 12 EUR (ohne Booklet)

Concert Ticket Piano Dreams

15€

Add to Cart Trackliste

Sie erwerben hier jeweils einen Gutschein für Konzerteintritt im Wert von 15 Euro pro Gutschein. Dieser kann einmalig bei einem Konzert von Christoph Pagel oder Christo P Records eingelöst werden. Und zwar grundsätzlich nur im Vorverkauf bei Christo P Records, nicht aber bei der Abendkasse. Der Gutschein ist handsigniert und wird Ihnen zugesendet (Rabatt-Regelungen sind anwendbar!). Er wird im Rahmen Ihres Karten-Wunsches im Vorverkauf durch Christoph Pagel berücksichtigt, soweit die jeweilige Preisgruppe verfügbar ist. Teuere Karten müssen entsprechend nachgezahlt werden, günstigere Karten werden mit einem Rest-Gutschein für spätere Konzerteintritte ausgeglichen. Z.B. beim PIANO DREAMS LIVE AM HALENSEE Do.05.09.2013 um 19 Uhr am Flügel mit Christo P // Christoph Pagel (Berlin) & George Yohng (Wien) Karten-VVK über diesen Shop von Christo P Records und Reiseprofi Theaterkassen (Alexa & KuDamm) 15€/ erm. 10€ für PK2, 20€/ erm. 15€ für PK1, 10€ PK0.






Sign up now



Facebook Fan Page Youtube Channel Myspace page